In der Reihe Dichtung und Musik

„Time stands still“ – Musik und Gedanken über die Zeit
Die Zeit gilt uns als Inbegriff immerwährender Bewegung, ihr Stillstand lediglich als Illusion.
Die Illusion der permanenten musikalischen Bewegung erzeugte Johann S. Bach in zahlreichen seiner Werke durch den ständigen Fortgang der Harmonien. Auch in der Literatur stellte man sich zu allen Zeiten Fragen nach dem Wesen der Zeit. Lassen Sie sich inspirieren von Gedanken über die Zeit, dargeboten mit Werken von Bach, Dowland, Wackenroder, Proust u. a. (näheres unter www.silkestrauf.de).
Silke Strauf – Viola da gamba
Anke Krabbe – Rezitation