Gemeindeausflug ins Muldental

Der diesjährige Gemeindeausflug am Pfingstmontag fand bei bestem Wetter statt. Ziel war das schöne Muldental. Am Morgen hatten sich alle der sehr zahlreichen Teilnehmer vor dem Gemeindehaus eingefunden, sodass wir pünktlich mit dem Bus nach Königsfeld bei Rochlitz aufbrechen konnten. Dort feierten wir zur Einstimmung einen musikalischen Gottesdienst. Bevor wir zur Waldgaststätte „Höllmühle“ in Chursdorf fuhren, fand noch eine kurze Führung statt, bei der die Geschichte der kleinen Kirche erläutert wurde.

Gut genährt bestritten im Anschluss fast alle Ausflugsteilnehmer den Weg von Chursdorf bis zur Rochsburg zu Fuß. Auf einem sehr idyllischen Weg wanderten wir immer entlang der Mulde, bis wir das Schloss schließlich hoch über uns auf dem Berg thronen sahen. Beim Warten auf die langsameren Wanderer bot sich im Schlosshof die Gelegenheit, ein Schoko-Softeis aus der dortigen Schokoladenmanufaktur zu genießen. In der Schlosskapelle St. Anna erwartete uns dann eine kurze und prägnante Führung zur Geschichte der Anlage und ihrer ehemaligen Besitzer.

Gruppenfoto auf der Rochsburg

Bei Kaffee und Kuchen klang der Tag mit Blick auf das Muldental und die auf der anderen Flussseite liegende Rochsburg gemütlich in der Gaststätte „Muldenschlösschen“ aus. Noch einmal konnte man mit anderen Gemeindemitgliedern ins Gespräch kommen oder den Tag Revue passieren lassen, bevor wir uns mit dem Bus auf die Rückfahrt nach Chemnitz begaben.

Für diesen rundherum gelungenen Pfingstausflug sei an dieser Stelle nochmals dem Organisationsteam Sigrid und Jörg Schmidtke sowie Heike Klaus ganz herzlich gedankt!

Anke und Marian Bertz