Strukturreform

Zwischen den Gemeinden finden derzeit verschiedene Strukturgespräche statt. Am 7. September 2018 wird auf einer Sonderkirchenbezirkssynode die endgültige Aufteilung des Chemnitzer Kirchenbezirkes in Regionen beschlossen.
Bis zum 30.6.2019 sollen die juristischen Verträge zwischen den Gemeinden abgeschlossen werden, damit zum 1.1.2020 die neue Strukturreform in Kraft treten kann. Das sind sehr ehrgeizige Vorhaben und wir bitten Sie als Gemeinde im Gebet diese Prozesse zu begleiten.
Das Bild zeigt die Freude an der Teamarbeit zum gemeinsamen Konvent der Pfarrer, Kantoren und Gemeindepädagogen in der Akademie Meißen, v.r.n.l. Pfarrerin Hiltrud Anacker, Pfarrerin Dorothee Frölich-Mestars, Pfarrer Jan Schober, Susann Hlady, Steffi Heinrich, Thomas Doyé (GemeindepädagogInnen) und Pfarrerin Astrid Kühme.

 

Juliane Herzog arbeitet wieder zu 75%

Auf eigenen Wunsch möchte Juliane Herzog ab 1. Juli 2018 von bisher 60% wieder in einem Umfang von 75% in unserer Gemeinde arbeiten. Sie wird nun zusätzlich am Dienstagvormittag zum Eltern-Kind-Kreis einladen und einen Sonntag im Monat frei haben. Wir wünschen ihr dafür alles Gute und Gottes Segen.

 

Neue Öffnungszeiten des Pfarrbüros ab 1. Juli 2018

Die Verwaltungsarbeiten werden nicht weniger, sondern umfangreicher. Aus diesem Grund haben wir neue Öffnungszeiten beschlossen. Die Mitarbeiterinnen Heike Klaus (Gemeindeverwaltung) und Susann Hlady (Friedhofsverwaltung) sind ab dem 1.7.2018 zu folgenden Zeiten für Sie im Pfarrbüro da:

montags:        10-13 Uhr
dienstags:       16-18 Uhr
donnerstags:   10-13 Uhr