Weihnachtspäckchen für Flüchtlingskinder

Auch in den vergangenen Monaten flüchteten Familien mit kranken, behinderten und oft auch traumatisierten Kindern nach Deutschland. In der Lützowstraße 26, also in unserer Nachbarschaft, wohnen derzeit Menschen aus Syrien, Georgien und Albanien. Darunter sind sechs Mädchen im Alter von 5 bis 12 Jahren, die wir u. a. zum KAPPITOL für Kinder einladen und abholen. Ihnen möchten wir als Gemeinde ebenfalls eine kleine Weihnachtsfreude in Schuhkartongröße bereiten. Wir bitten um Abgabe bis 14. Dezember im Pfarramt. Herzlichen Dank für Ihr Mittun, Ihre Offenheit und Freundlichkeit auch gegenüber unseren neuen Nachbarn!
Sigrid Schmidtke

 

Soziale Beratung der Stadtmission Chemnitz

Die Anträge und Formulare sind so kompliziert. – Wer kann mich unterstützen?
Mein Leben steht Kopf. – Wie geht es weiter?
Ich bin in einer finanziellen Notlage. – Was gibt es für Unterstützungen?
Mit diesen und vielen weiteren Anliegen kommen Menschen zu mir, die Fragen haben oder Unterstützung brauchen.
Meine Angebote sind:

·     Erstberatung in allen Not- und Problemlagen, Hilfestellung zu Anträgen (z. B. ALG II, Familienerholung)
·     Unterstützung bei Kontakten zu Behörden (Jobcenter, Bürgerservice)
·     Information und Vermittlung zu speziellen Beratungs- und Hilfsangeboten (z. B. Familien-, Lebens-, Sucht-, Jugendberatung)
·     Beratung in finanziellen Notlagen

Wenn Sie Unterstützung brauchen, kommen Sie gerne auf mich zu!
Das Beratungsangebot ist offen für alle, kostenfrei und anonym.
In den offenen Sprechzeiten können Sie mich jederzeit erreichen:
Dienstag   14–17 Uhr, Mittwoch   09–12 Uhr

Ruth Cejnar, Beratungsbüro KBS Chemnitz
Rembrandtstraße 13b, 09111 Chemnitz
Telefon: 0371 60048-11
kbs.netzwerk@stadtmission-chemnitz.de

Jeden Dienstag zusätzlich Offene Sprechzeit
Stadt- und Marktkirche St. Jakobi,
Jakobikirchplatz 1, 12.15–14.00 Uhr